DeLonghi De’Longhi MultiFry Classic FH 1163 Heißluftfritteuse/Multicooker – Meine Frau ist zufrieden

Kann sein, dass meine begeisterung daher kommt, dass ich noch nie so ein gerät besessen habe. Aber, dies ist ein wunderbarer neuzugang. Das gerät ist so flach, dass man es gut in einen schrank oder ein regal einsortieren kann. Da es viel platz braucht, wenn es aufgestellt wird, muss man entweder die arbeitsfläche haben oder es eben hinräumen. Es muss mindestens 20 cm von der steckdose weggestellt werden, also muss die arbeitsfläche schon recht groß sein. Die schüssel und das sichtfenster lassen sich mit wenigen handgriffen entnehmen, ebenso der timer. Letzterer ist das überflüssigste teil an diesem gerät und ich werde ihn nicht nutzen. Er zeigt an, wie lange das gerät noch braucht, stellt aber das gerät nicht ab, also kann man es durch ein bequemer zu bedienendes smartphone ersetzen. Auch wenn sich das sichtfenster reinigen lässt, auch die anderen teile des gerätes möchten gereinigt werden und das kostet einiges an arbeit.

Eine fritteuse wollte ich nie – was soll ich mit der gigantischen fettmenge die ich zum frittieren brauche – nun, dass ist hier anders, ca. Bratkartoffeln werden einfach sehr gut, pommes ebenfalls, boeuf stroganoff, kartoffeltortilla, risotto habe ich auch schon ausprobiert, auch das funktioniert/schmeckt wunderbar. Die küche bleibt sauber, das habe ich bei bratkartoffeln nicht hinbekommen und es riecht längst nicht so stark wie bei einer normalen fritteuse.

  • Mutti ist begeistert
  • Super Teil und fast ohne Ol
  • Multifry Heißluftfriteuse

Schön knusprig auch ohne Öl. Habe bis jetzt tk pommes und tk schnitzel ganz ohne Öl gemacht. Und wir waren alle überrascht wie lecker kross das essen war. 27 minuten hatte es gedauert. Alles rein und stufe 4 für 27 min. Der küchentimer der dabei ist hätte man sich sparen können. Das reinigen geht super schnell. Behälter ausspülen, trocknen und fertig.

Das teil hat all unsere anforderungen erfüllt. Pommes werden übrigens besser als die aufwärmdinger für den herd. Man kann vielleicht noch anmerken, dass die friteuse im betrieb lauter ist als eione mikrowelle. Das einzige, was meine frau ein wenig stört, ist die große sechskantmutter unter dem friteuseneinsatz. Wenn man den aus der friteuse nimmt und irgendwo abstellen will, fällt er immer auf die seite, ist also zum abstellen auf dem tisch eher ungeeignet. Wir würden wir das dingen trotzdem wieder kaufen.

Merkmal der De’Longhi MultiFry Classic FH 1163 Heißluftfritteuse/Multicooker (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400W / 200W, 6 Portionen, SHS-Double, Rezepte-App) grau/weiß

  • Multicooker für die Zubereitung von frischen Kartoffeln, tiefgefrorenen Pommes frites, Pizza, Kuchen, Risotto, Eintopfgerichte, Fisch, Fleisch und vieles mehr
  • Exklusives Umluft-Heizsystem SHS Double (SHS Surround Heating System
  • Regulierbarer Thermostat (4 Leistungsstufen)
  • Oberes Heizelement für Konvektor- und Grill-Funktion
  • Unteres Heizelement (200W) für kurze Zubereitungszeiten und vielfältige Rezeptvariationen
  • Digitales Bedienfeld zum Einstellen der Temperatur und der Leistung der Heizelemente
  • Maximale Kapazität: 1,5 kg frische Kartoffeln oder 1,25 kg gefrorene Pommes frites ohne Zugabe von Öl
  • Kostenlose Rezepte-App

Ich war ja etwas skeptisch und habe zwei pommes liebende kinder. Pommes müssen außen kross und innen weich. Ich wollte aber nicht den geruch der friteuse im haus haben. Die delonghi hat mich sehr positiv überrascht. Die fritten waren perfekt – alle lieben sie. Mit der delonghi geht aber noch viel mehr. Man kann sie als slow cooker einsetzen, pizza backen, gemüse gerichte zubereiten und vieles mehr. Für einen guten einstieg liefert delonghi aud deren website auch gute rezepte für das gerät.

Die de longhi multifry gehört zu einer reihe ganz neuer küchenmaschinen verschiedener hersteller die das zeug haben mit unserer herkömmlichen art des kochens, nämlich herd/backofen gründlich aufzuräumen. Früher, zu omas zeiten, wurde auf den herd ein topf gestellt. Das machte man sehr heiß und warf dann in streifen geschnittene kartoffeln hinein, diese pommes-frites, die da aus belgien zu uns gekommen waren. Damals gab es viele hübsche brände in küchen, in denen unvorsichtig damit hantiert wurde. Als ich kind war, gab es dann diesen extra-topf mit dem drahteinsatz. Da blieb das fett immer drin und wurde hart und weiß. Dann kamen die extra-geräte, die ohne den herd auskamen, die friteusen. Das system mit dem drahteinsatz und dem vielen fett blieb aber gleich. Die braucht nämlich nicht mehrere liter fett, sondern nur noch einen löffel. Das nenne ich mal technischen fortschritt. Besten De’Longhi MultiFry Classic FH 1163 Heißluftfritteuse/Multicooker (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.400W / 200W, 6 Portionen, SHS-Double, Rezepte-App) grau/weiß Einkaufsführer

One Comment